Ein Bagel-Brunch für die ganze Familie...

(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

 

Wir lieben es zu brunchen! Am Wochenende liegen wir oft noch lange im Bett, Charlotte quietscht vor sich hin und wir genießen es einfach nichts tun zu müssen. Anschließend wird im Bademantel bis mittags gefrühstückt - oder eben gebruncht, denn der Brunch ist die Mischung aus Breakfast und Lunch. Charlotte lutscht aktuell noch sehr zufrieden an Banane, Zwieback und Co. Wann es diese gibt, ist ihr auch noch ziemlich egal...ob zum Frühstück, dazwischen oder zum Mittagessen. Aber bald wir sie richtig mit uns mitessen können und dabei ist mir wichtig, die Mahlzeiten so zu gestalten, dass jeder seine Freude daran hat, - Erwachsene, wie auch die Kinder am Tisch. Mit einem kleinen Bagel-Brunch, fühlen sich die Erwachsenen wie bei einem Picknick im Central Park in NYC und die Kids haben Spaß, "Brötchen mit Loch" zu belegen...alle Happy!

 

(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

 

Warum beim Brunch nicht ein Thema festlegen?...Besonders zu Festtagen, wenn man Familie und Freunde zum brunchen einlädt, finde ich es schön, wenn es praktisch zugeht und "Muddi" auch was vom Ostersonntag hat.

So ein Bagel-Brunch lässt sich sehr gut vorbereiten: Bagels, zwei bis drei verschieden Aufstriche und die Toppings zum Belegen. Das ist alles was man braucht. Es ist klar abgesteckt, was es zu essen gibt, denn zu einem "einfach so Brunch" , könnte es alles mögliche zu essen geben. Oft verliert man sich dann, bei "Pinterest" auf der Suche nach Ideen und zum Schluss gibt es dann doch Brötchen, Aufschnitt und die Freundin bringt noch einen Obstsalat mit. 

 

(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

 

Ich habe für euch drei wirklich köstliche Aufstriche und eine kleinen Auflistung aller Toppings, die wirklich jedem schmecken, zusammengestellt. Ob ihr euch die Mühe macht, die Bagels selbst zu backen ist euch überlassen. Ich verzichte gerne auf unnötige Inhaltsstoffe und seit dem wir zu dritt sind am Esstisch, weiß ich gerne noch genauer, was wir essen. Darum, gibt es für die Fleissigen unter euch, obendrauf noch ein einfaches Bagel-Rezept...

 

(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

Bagel Rezept

500 g Dinkelmehl

1 Päckchen Trockenhefe

1,5 EL Rohrzucker

1 TL Salz

2 EL Öl

300 - 320 ml lauwarmes Wasser

Backpapier für das Backblech

1 EL Honig für das Kochwasser

1 Ei, aufgeschlagen zum bestreichen

 

Das Mehl mit Trockenhefe mischen. Rohrzucker, Salz, 300 ml lauwarmes Wasser, Öl hinzufügen und mit einem Handrührgerät zu einem elastischen Teig rühren. Das kann durchaus 10 Minuten dauern! Etwas Mehl über den Teig stäuben und abdecken ca. 1 Stunde gehen lassen. Die Arbeitsfläche nun dünn mit Mehl bestäuben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu 8 Kugeln formen. Mit einem Kochlöffelstiel durch die Mitte bohren und das Loch durch kreisende Bewegungen erweitern. Das Bagel-Loch, sollte etwa 4 cm groß sein. Die Bagels mit ausreichendem Abstand nebeneinander auf das Blech legen und abgedeckt, eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Backofen nun auf 220 Grad vorheizen (Umluft 200). Einen breiten Topf zur hälfte mit Wasser füllen, den Honig dazugeben und alles leicht zum Kochen bringen. Jeweils immer zwei Bagel in das siedende Wasser legen, etwa 30 Sekunden ziehen lassen, vorsichtig umdrehen und nochmals eine halbe Minute köcheln lassen. Die abgekochten Bagels, mit einer Schaumkelle herausnehmen, kurz abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Nun das Ei aufschlagen und die Bagels damit bestreichen. Auf dem mittleren Einschub des Backofens etwa 15 - 20 Minuten, hellbraun backen.

 


(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

Bagel-Aufstrich

Meerrettich-Dill-Aufstrich

 

Frischer Meerrettich

1 Bund Dill

200g Frischkäse

Pfeffer und Salz

 

Ein Esslöffel Meerrettich reiben. Den Dill fein hacken, so das es ebenfalls ein Esslöffel ergibt. Alles gut miteinander vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

 

 

Zitronen-Frischkäse

 

1 Bio-Zitrone

200g Frischkäse

Salz und Pfeffer

 

 

Den Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone mit dem Frischkäse gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Karotten-Walnuss-Aufstrich

 

1 große Karotte

1 EL gehackten Schnittlauch

1 EL gehackte Walnüsse

200g Frischkäse

Salz und Pfeffer

 

Die Karotte schälen, klein schneiden und in gesalzenem Wasser weich kochen. Nüsse in einer beschichteten Pfanne leicht rösten. 

Weich gekochte Karotte mit einer Gabel zerdrücken und mit den Walnüssen, Frischkäse und Schnittlauch verrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 


(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

Der Belag

 

Lachs, Thunfisch, Schinken, Käse, Zwiebeln, Gurke, Radischen, Spinat, Salat, Kresse, Petersilie, dünn geschnittene Zitronen, Avocado, Tomate, Paprika, ...

Wer seinen Bagel gerne süß genießt, kann natürlich auch zu Butter und Marmelade greifen. Ein Schokoladenaufstrich und dünn geschnittene Bananen, passen aber bestimmt auch gut zusammen. 

 

(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie
(c) Laura Zimmermann Fotografie

 

Ich bin auf eure Kombinationen schon gespannt und wünsche euch und eurer Familie ein schönes und köstliches Osterfest.

 

Vielen Dank an meine liebe Fotografin Laura, die ihre kleine Elise mit zum Shooting gebracht hat...sie hat die schönsten Bagels belegt! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Instagram

Über meinen Tellerrand hinaus:

Unsere Partner