Ricotta-Spinat Ravioli mit Zitronenbutter


Draußen ist es kalt und neblig. Die Vorfreude auf die kalte Jahreszeit ist immer groß. Gemütliche Abende vor dem Kamin, die Tee-Schublade wird rauf und runter getrunken, es schmoren die Bräter und Suppen gibt es in allen Varianten. 

Ende Januar jedoch überkommt mich die Sehnsucht nach dem Frühling und seinen frischen Farben. Tee ist mir dann zu warm, Schmorgerichte zu schwer, Suppen mag ich nicht mehr löffeln. Am schnellsten erreicht man seinen Sehnsuchts-Frische-Kick mit Zitrusfrüchten und das ist mir mit meinen Ravioli gelungen. Am Wochenende habe ich mich mit meiner Freundin zum "Nudeln" getroffen. Ravioli, Tagliatelle, Gnudis,...ein richtiges Nudel-Festessen. Natürlich geschah dies mit Hintergedanken, denn für mein anstehendes Pop Up Dinner im Mai, wird´s nun langsam ernst. Es wird probiert, verkostet, eingemacht und Probe gekocht. Ob die Ravioli eine Rolle dabei spielen werden, verrate ich jedoch nicht...schließlich wird das Menü eine genussreiche Überraschung! Wenn ihr aber trotzdem einen Hauch Nudel-Frühling probieren wollt, wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen! Zum Rezept...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tanja Foodistas (Mittwoch, 04 Februar 2015)

    Hallo liebe Fede,
    ein wirklich tolles Rezept um den Frühling einzuleiten, toll! Ich koche auch wie verrückt mit frühlingshaften Kräutern um mich gegen den Winter zu wehren ;-) Ich freue mich weiterhin auf viele tolle Rezepte von dir.

  • #2

    Jens (Donnerstag, 05 Februar 2015 08:26)

    Die sehen wirklich richtig klasse aus und machen Lust auf Frühling.

    Kann ich mir super gut als Zwischengang bei einem leichten, sommerlichen Menü vorstellen. Bin gespannt was da noch so kommt ...

    Beste Grüße
    Jens

  • #3

    byfede (Donnerstag, 05 Februar 2015 20:06)

    Vielen Dank!...mit dem Zwischengang bist du schon im sehr warmen Bereich ;)
    Liebe Grüße
    Federica



Instagram

Über meinen Tellerrand hinaus:

Unsere Partner