Kürbisbutterbrot mit Feigen, karamellisierte Kürbiskerne und ein Urlaub voller Inspiration...

Erholt und voller Eindrücke, melde ich mich aus meinem Urlaub zurück. Als wir unsere Amerika-Reise planten, war ich anfangs sehr skeptisch was das Essen angeht. Ich liebe es im Urlaub auf Märkte zu gehen und meinen kulinarischen Horizont zu erweitern. Neue Gerüche, Farben, Gewürze, Zubereitungsarten. Davon erwartete ich nicht viel in Amerika und wurde vom Gegenteil gleich doppelt überrascht. 

Zwar findet man an jeder Ecke Fastfood, was ich natürlich auch gegessen habe, aber auch kleine Delikatessenläden, Bauernmärkte und tolle Restaurants und Cafés. Der Chelsea Market in New York ist ein Traum für jeden Foodie! In der früheren Oreo-Fabrik reihen sich Restaurants, Cafes, Brasserien und Delis aneinander. Am liebsten hätte ich überall ein bisschen probiert, - habe mich am Ende jedoch für die mexikanische Küche entschieden.

Frisches Mexikanisches essen, ist ein Traum und solltet ihr wirklich probieren, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt. Ab San Francisco, an der Westküste gab es natürlich jede Menge Seafood. In Santa Barbara aßen wir in einem Wahnsinnig tollen Fisch Restaurant. Brohphy Bros. war absolut auf Platz eins unserer Restaurantliste. Frische Krabben, Shrimps, Schwertfisch,...was das Herz begehrt. Die Location, direkt am Pier ist einfach wunderschön. 

Mit dem Auto sind wir dann nach Los Angeles gefahren. An der Westküste entlang, entdeckten wir eine Kürbis-Farm nach der anderen. Artischockenfelder soweit das Auge reichte und eine der wunderschönsten Küsten die ich je gesehen habe. Auch in Los Angeles war ich natürlich auf der Suche nach einem Kulinarischen Highlight. Auf dem Farmers Market findet man einfach alles. Obst - und Gemüsestände, Metzger (natürlich dry aged Beef), Delikatessenläden, Resaurants und Cafes. Meine Kürbisliebe war bei all den Kürbis-Farmen entfacht und es war toll zu sehen, was man alles mit Kürbis machen kann. Ich kam nicht um das bekannte "Pumkin-Spice" Gewürz herum und kaufte gleich zwei Packungen. Mal schauen wann ich meinen ersten Kürbiskuchen damit backen werde. Meiner Familie brachte ich ein Glas Kürbisbutter mit. Jedoch ist es weniger eine Butter, eher ein Kürbisaufstrich. Für mein Rezept habe ich jedoch Butter verwendet, was den Aufstrich sehr cremig macht. Ich bin total im Kürbisrausch und möchte diesen Herbst noch viel damit ausprobieren und hoffe, ich kann mit meinem Kürbisbutterbrot auch etwas Kürbisliebe in eure Küche bringen. Zum Rezept!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Tina | Mademoiselle Gourmande (Freitag, 10 Oktober 2014 14:08)

    Sieht suuuuperlecker aus! :) Wunderschönes Foto noch dazu!
    Ob Butter oder Aufstrich, ich würde zulangen, insbesondere noch mit den Kürbiskernen!
    Einen superschönen Blog hast du! :)

  • #2

    byfede (Samstag, 11 Oktober 2014 23:39)

    Hallo liebe Tina,
    Vielen Dank!
    Das Rezept ist auch wirklich einfach und passt zu jedem herbstlichen Anlass.
    Auf die Kürbiskerne stehe ich auch total ;)...

    Herzliche Grüße

  • #3

    Mary Steiner (Dienstag, 14 Oktober 2014 21:15)

    Hallo Fede
    Wie jeden Abend hab ich auch heute das perfekte Dinner geschaut. Und da mitbekommen dass du einen Food Blog hast, also ab an den PC, und mal rein schmökern. Mein Kompliment sehr schöner Blog, schöne und interessante Rezepturen, schöne Fotos, bin begeistert. Und auch von deinem drei Gänger heut Abend. Kleiner Typ, Stäube die Bandnudeln mit etwas Weizendunst nach den schneiden, dann auf einem Tuch möglichst flach auslegen, so kannste verhindern dass die Nudeln zusammen kleben. Ach ja, ich bin von Beruf Koch, und bin immer gerne auf Rezept suche, und das ganz klar nicht nur von Profis. Wer mit Herzblut gerne Kocht und experimentiert muss nicht zwingend Koch sein um gute Rezepte zu schreiben.
    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und viele Neue Ideen.
    Lieber Gruss aus der Schweiz
    Mary

  • #4

    Tamara (Dienstag, 14 Oktober 2014 22:03)

    Hi liebe Fede,
    auch ich hab das Perfekte Dinner gesehen und dachte da muss ich mal vorbei schauen! ;)
    Dieses Rezept finde ich ja supi muss ich unbedingt ausprobierenn und ich freue mich auch auf die weiteren schon angekündigten Kürbisrezepte, ich bin auch Kürbisfan und habe 4 riesen Kürbisse in meinem Garten liegen und freue mich sehr auf deine Inspirationen. :)
    Liebe Grüße Tamaralein

  • #5

    Annette (Donnerstag, 16 Oktober 2014 21:49)

    Liebe Fede
    Bin begeistert von deinen Rezepten und den schönen Bildern. Habe mir nach den vielen Hinweisen heute das perfekte Dinner angeschaut. Finde dich echt sympatisch. Drücke dir die Daumen , mach weiter so!



Instagram

Über meinen Tellerrand hinaus:

Unsere Partner